Check up-Untersuchungen

mit Terminohne Termin

Unter diesem Begriff wird eine allgemeine Vorsorgeuntersuchung verstanden, die von den gesetzlichen Krankenkassen alle 2 Jahre ab dem 35. Lebensjahr empfohlen wird.

Sie beinhaltet eine Erhebung der individuellen Krankengeschichte und Lebensumstände, insbesondere der Krankheiten naher Verwandter sowie eine körperliche Untersuchung. Es folgen Blutabnahme, Urinuntersuchung, EKG und die Untersuchung des Stuhls auf nicht sichtbares Blut.

Sollten sich hieraus Fragen ergeben, werden alle weiteren Untersuchungen durchgeführt oder eingeleitet (z. B. auch Überweisung zu den dementsprechenden Fachärzten).

Diese Untersuchung dient der Vorbeugung und Abklärung des Herzinfarkt- und Schlaganfallrisikos, der Zuckerkrankheit und des Bluthochdrucks. Thrombose- und Osteoporoserisiko werden ebenso wie das Risiko von Krebserkrankungen angesprochen und ggf. von anderen Fachrichtungen abgeklärt (z. B. Frauenarzt, Hautarzt, Urologe ect.).

Darmkrebsvorsorge - Vorsorge - Krebsvorsorge - Endoskopie wird ab dem 55. Lebensjahr routinemäßig empfohlen. Bei Vorkommen einer Darmkrebserkrankung in der Familie sollte diese Untersuchung entsprechend früher durchgeführt werden.

Ein beratendes Gespräch über Konsequenzen, Änderung der Lebensführung, Ernährungsgewohnheiten, Untersuchungsfrequenzen oder notwendige anderweitige Maßnahmen sollten jedem Check-up folgen.

Auf Wunsch können selbstverständlich nach individueller Kostenübernahme auch Untersuchungen außerhalb dieses basalen „check-up-Programms" nach vorheriger Rücksprache durchgeführt werden. Laboruntersuchungen, die auf Wunsch des Patienten durchgeführt werden, müssen ebenfalls selbst erstattet werden, da die Kassenleistungen nur sehr begrenzt sind.

Fragen Sie uns! Wir beraten Sie gerne!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok